Siehe Fotos (5)

Musée Saint-Loup

Museum ,  Museum für Naturgeschichte ,  Archäologie ,  Schöne Künste ,  Geschichte ,  Vorgeschichte ,  Naturwissenschaften Um Troyes

5,5 Voller Tarif
Sondervorschriften/ Gesundheitsschutzmaßnahmen
Seit diesem 3. Juni ist das Museum Saint-Loup der Stadt Troyes auf Erlass des Präfekten wieder für Besucher geöffnet.

Die Öffnungstage und -zeiten ändern sich nicht: von Mittwoch bis Montag, von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr...
Seit diesem 3. Juni ist das Museum Saint-Loup der Stadt Troyes auf Erlass des Präfekten wieder für Besucher geöffnet.

Die Öffnungstage und -zeiten ändern sich nicht: von Mittwoch bis Montag, von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr (dienstags geschlossen).

Alle sanitären Maßnahmen werden ergriffen, um die Sicherheit aller zu gewährleisten:
- Das Tragen einer Maske ist obligatorisch,
- hydro-alkoholisches Gel verfügbar,
- angepasste Reiseroute,
- Respekt für Barriere-Gesten.

Zusätzlich zur Selbstführung bietet der öffentliche Dienst Vermittlungsaktivitäten an (Workshops, Führungen, Veranstaltungen...), die an den gesundheitlichen Kontext angepasst sind (begrenzte Spurweite, Voranmeldung...). Außerdem kann das Programm je nach der Entwicklung in den kommenden Monaten geändert werden.
  • Der Heilige Lupus (383-478), Bischof von Troyes, rettete die Stadt im Jahre 451 vor den Plünderungen durch Attila, den Hunnenkönig und seine Armee. Zu Lupus’ Ehren errichtete man eine Abtei, die jedoch bei den normannischen Einfällen gegen 887... Der Heilige Lupus (383-478), Bischof von Troyes, rettete die Stadt im Jahre 451 vor den Plünderungen durch Attila, den Hunnenkönig und seine Armee. Zu Lupus’ Ehren errichtete man eine Abtei, die jedoch bei den normannischen Einfällen gegen 887 zerstört, im 17. und 18. Jh. aber an seinem heutigen Standort wieder aufgebaut und im 19. und 20. Jh. erweitert wurde. Das dem Bischof gewidmete Museum Saint-Loup ist ein Universalmuseum und besitzt Sammlungen aus den unterschiedlichsten Bereichen, z. B. den schönen Künsten (Malerei, Bildhauerei, Kunsthandwerk, Möbel), der Archäologie sowie der Naturkunde.

    KUNST
    Den Besucher erwarten bedeutende Werke der französischen Malerei des 14. bis 19. Jhs. (Champaigne, Létin, École de Barbizon, Tassel, Mignard, Natoire, Watteau und Greuze) sowie Meisterwerke aus ganz Europa (Spranger, Vasari, Rubens ou Bellotto).

    In der Skulpturenabteilung sind seltene mittelalterliche Statuen aus der Kathedrale und anderen Kirchen von Troyes und seiner Umgebung zu finden.
    Die großen Troyenner Meister aus dem 17. bis 19. Jh. sind ebenfalls vertreten, z. B. Girardon, der Bildhauer von Ludwig XIV. (Büste des Sonnenkönigs), Dubois und Simart, dessen Werkstattbestände im Museum konserviert werden.
    Auf dem nahegelegenen Place Saint-Nizier sind drei Bronzeskulpturen aufgestellt, die nach den Originalstücken des Museums gearbeitet wurden.

    ARCHÄOLOGIE
    Die Archäologiesammlung umfasst Ausstellungsstücke aus der klassischen Antike (Griechenland, Ägypten) und der Champagne-Region, wozu beispielsweise der Schatz von Pouan (bemerkenswerte Sammlung von goldenen und granatfarbenen Waffen und Schmuckstücken aus der Zeit der Völkerwanderung), der Apollon von Vaupoisson (Apollon de Vaupoisson, eine der schönsten galloromanischen Bronzestatuen in Frankreich) und der Geldschatz der galloromanischen Villa von Chaillouet gehören.

    NATUREGESCHICHTE
    Im Naturkundemuseum, das besonders bei jungen Besuchern sehr beliebt ist, sind Fossilien, eine reichhaltige Meteoritensammlung sowie Schaukästen mit präparierten Tieren und Informationen über ihren Lebensraum zu sehen.
  • Umwelt
    • Im Stadtzentrum
  • Gesprochene Sprachen
    • Englisch
  • Dokumentation
  • Medien
Service
  • Aktivitäten
    • Unterhaltung
  • Ausrüstungen
    • Garten
    • Toilette
Tarife
Zahlungsmöglichkeiten
  • CAF-Bons
  • Scheck
  • Kreditkarte
  • Bank- und Postschecks
  • Bargeld
  • Visa
  • Tarife
  • Erwachsene
    5.50 €
  • Kostenfrei

    • Freier Eintritt : Kinder (bis einschließlich 17 Jahre) , Studenten bis 25 Jahre , am 1. Sonntag jedes Monats (abgesehen von Wechselausstellungen). Frei für alles von 1 November bis 31 März.

  • Gruppe
    3 €
  • Student(in)
    3 €
Öffnungen
  • ab 3. Juni 2020
    bis zum 31. Oktober 2020
  • ab 2. November 2020
    bis zum 31. März 2021
  • Montag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 18:00
  • Mittwoch
    10:00 - 13:00
    14:00 - 18:00
  • Donnerstag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 18:00
  • Freitag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 18:00
  • Samstag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 18:00
  • Sonntag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 18:00
  • Montag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 17:00
  • Mittwoch
    10:00 - 13:00
    14:00 - 17:00
  • Donnerstag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 17:00
  • Freitag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 17:00
  • Samstag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 17:00
  • Sonntag
    10:00 - 13:00
    14:00 - 17:00