MUSÉE HISTORIQUE DE VOISEY

Museum Um Voisey

champagne 52 voisey decouvertes musee historique 06 mdt52.
champagne 52 voisey decouvertes musee historique 07 mdt52.
champagne 52 voisey decouvertes musee historique 03 mdt52.
champagne 52 voisey decouvertes musee historique 04 mdt52.
champagne 52 voisey decouvertes musee historique 01 mdt52.
  • Das Geschichts- und Landwirtschaftsmuseum von Voisey, die Hochburg der alten Franche-Comté, öffnet seine Tore 10 km von Bourbonne-les-Bains entfernt. Das 1989 gegründete Museum ist das einzige der Franche-Comté in der Haute-Marne.

    Archäologische Funde, größtenteils aus der Grabungsstätte Saint-Evre, lassen Rückschlüsse zu auf das Familienleben, historische und militärische Aufzeichnungen auf das ländliche und landwirtschaftliche Leben. In diesem Bürgerhaus, das in verschiedene Säle aufgeteilt ist, begegnen Sie 400 Jahren Heimatgeschichte mit Traditionen und fachwerklichem Können.

    Das Museum von Voisey wird von der Arhave (Vereinigung historischer und archäologischer Forschung in Voisey und Umgebung) verwaltet und ist Mitglied der französischen Vereinigung ländlicher und landwirtschaftlicher Museen. Besichtigungen werden von ehrenamtlichen Helfern des Vereins durchgeführt, die Ihnen gerne auch die denkmalgeschützte Kirche mit ihrem romanischen Glockenturm (11. Jh.), das Kirchenschiff mit seinem Kreuzgewölbe (12. Jh.) sowie den prachtvollen Altaraufsatz (17. Jh.) zeigen.

    Eine Dorfbesichtigung ermöglicht ebenfalls, die Prioratskapelle sowie einige Häuser mit bemerkenswerten Giebeln zu bewundern.

    Die Besichtigungen können auf Anfrage, auch außerhalb der Öffnungszeiten, durchgeführt werden. Verschiedene Veranstaltungen wie Ausstellungen, Besichtigungen, Konferenzen etc. werden ebenfalls organisiert. Informieren Sie sich bei der Vereinigung.

    Der sogenannte „Archäologiesaal“ bietet einige eigenartige Fundstücke, insbesondere aus den Grabungen von Saint-Evre. Die Besichtigung der sehr alten, denkmalgeschützten Kirche ist ebenfalls geführt. Zu bewundern sind ihr romanischer Glockenturm (11. Jh.) und ihr kreuzgeripptes Kirchenschiff (13. Jh.), das im Kontrast zu dem monumentalen Chor (15. Jh.) aus der Zeit der Annexion der Franche-Comté unter Ludwig XIV. steht.

    Kapelle (17. Jh.) und Springbrunnen (19. Jh.).
Service
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • ab 5. Juli 2020 bis zum 13. September 2020
    * Du 5 Juillet au 13 Septembre 2020, les Samedi, Dimanche, et 15 Août de 15h00 à 18h00. Ouvert également durant les Journées Européennes du Patrimoine.