CIRCUIT DES FONTES D'ART

Historische Stätte und Denkmal Um Saint-Dizier

fontainevallacepl.
champagne 52 fonte d art fontaine wallace mdt52 06.
  • Die eisenverarbeitende Industrie war die erste der Haute-Marne, nicht nur aufgrund ihrer frühen Verbreitung, sondern auch aufgrund ihrer Bedeutung.
    Vorteilhaft waren dazu die in unserer Region konzentrierten Schätze:
    Die aus den zahlreichen Wäldern gewonnene Holzkohle sowie die von den vielen Flüssen erzeugte Wasserkraft.



    Sie florierte im Vallage-Gebiet und der Gegend des Der-Sees, ganz besonders aber im Blaise-Tal, das sich mit Hochöfen ausrüstete. Ende des 19. Jh. jedoch übernahm Lothringen die Führungsposition und die Aktivitäten der Haute-Marne orientierten sich mehr in Richtung künstlerischer Produktion: Die Pariser Metroeingänge oder die in Dommartin-le-Franc gegossenen gusseisernen Elemente der Freiheitsstatue – ein Geschenk an die Stadt New York - sowie die gusseisernen Verzierungen „Guimard“ in Saint-Dizier.
  • ab 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2019