LA PECHE SUR LES 4 LACS DU PAYS DE LANGRES

Angeln Um Langres

  • - Der Hecht
    Die Seen Lac de la Liez (290 ha), Charmes (197 ha), Saint-Ciergues (94 ha) und Villegusien (199 ha) haben einen außergewöhnlich guten Ruf für den Fang großer Hechte. Vom Frühling bis zum Ende des Sommers erzielt man mit lebenden Ködern, toten Köderfischen oder Blinkern entlang der Flussufer und in der Nähe der Seegrasfelder gute Ergebnisse.
    Im Herbst und Winter kann das Lebendköderangeln ebenfalls vom Ufer oder von den Bauwerken ausgeübt werden (Staudämme von Liez und Charmes).

    - Der Zander (Charmes)
    Erst kürzlich eingesetzt, bringen die im Jahr 2000 zahlreich gefangenen Zander 5 bis 6 Pfund bei einer Länge von 70 cm auf die Waage. Sie werden hauptsächlich vom Boot aus, in Richtung Felsenanhäufungen geangelt.

    - Der Wels
    Heimlich in den Lac de Charmes eingesetzt, wurden im Jahr 2000 schon zahlreiche Exemplare gefangen. Eine der Aufzeichnungen ist ungefähr 2.2m. Die Liez beherbergt auch einige schöne Exemplare, besonders in den großen Tiefen. Der Einsatz eines Echolots ermöglicht eine schnelle Übersicht über geeignete Orte.

    - Der Karpfen
    Der Karpfen weist ein großes Vorkommen in den vier Seen der Umgebung von Langres.
Service
  • vom 1. Januar 2018 bis zum 31. Dezember 2018
Einen Kommentar abgeben
Schreiben Sie Ihre Kommentare über La Peche Sur Les 4 Lacs Du Pays De Langres :
  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
Es gibt noch keine Kommentare zu La Peche Sur Les 4 Lacs Du Pays De Langres, schreibe die erste zu verlassen !