Musée de l'Ancienne Malterie de Champagne

Museum ,  Landwirtschaft, Leben auf dem Land ,  Handwerk ,  Geschichte ,  Gewerbe ,  Telekommunikation Um LA CHAPELLE-SAINT-LUC
Ville de LCSL
Ville de LCSL
  • Die Malzfabrik liegt in der Rue de la Gare, der Bahnhofstraße. Sie wurde 1883 von den Brüdern Bonnette gegründet, um aus Gerste Malz zu gewinnen, welches der Ausgangsstoff für die Herstellung von Bier und Whisky ist. Das Verfahren bestand darin, die Körner im Wasser quellen zu lassen und sie damit künstlich zum Keimen zu bringen.
    Im zweiten Weltkrieg hat die Malzfabrik stark gelitten: Zunächst einmal wurde die Gerste von der Deutschen 4 Jahre lang strengstens rationiert, wodurch die Fabrik 50% ihrer Aktivitäten einbüßte, dann wurde sie zweimal (am 1. und 30. Mai 1944) bombardiert. Nach dem Angriff mussten ein Teil der Gebäude und Maschinen sowie alle Dächer, Türen, Fenster und Wände wieder in Stand gesetzt werden. 1995 beschloss die Gemeinde, die ehemaligen Getreidesilos der Malzfabrik zu einem Ort der Erinnerung zu machen.
    Daher wurde in der Fabrik im Jahr 2000 (offizielle Eröffnung 2001) das Museum „Alte Malzfabrik der Champagne“ eingerichtet. Hier werden Gegenstände wie Postkarten, Zeugnisse, Modelle, Bilder, Champagnergläser und Fahrzeuge gezeigt, die Familien aus der Gemeinde, Unternehmen oder Freunde der Stadt gespendet haben, und die einen Einblick in den Alltag des 20. Jahrhunderts vermitteln. So konnten hier eine Vorkriegswohnung und ein Klassenzimmer der 1950er Jahre aufgebaut werden. Auch Gerätschaften aus Handwerk und Industrie (insbesondere der Textilindustrie) und aus der Landwirtschaft (ein Lokotraktor, ein Feuerwehrwagen aus dem Jahr 1935 uvam) werden hier gezeigt. Zum Schluss sei darauf hingewiesen, dass in diesem Museum seit Januar 2003 ein eindrucksvolles und sehr seltenes Exponat zu sehen ist: das elektrifizierte Modell der einstigen im Eiffel-Stil erbauten „Rotunden“ (Eisenbahndepots), die im Mai 1944 zerstört wurden.
  • Umwelt
    • In der Stadt
  • Capacities
  • Angenommene Kundschaften
    • Einzelpersonen
    • Gruppen
  • Fürhungen für Gruppen
    Dans le cadre de cet ancien site industriel, on découvre : - un patrimoine qui illustre le XXe siècle : un logement d’avant-guerre, une salle de classe des années 1950, un bureau de poste, des maquettes, un locotracteur, un camion de pompiers, des outils agricoles... - des expositions ponctuelles d’artistes contemporains. Renseignements et réservation au 03 25 70 04 83 pour les groupes supérieurs à 6 personnes en dehors des heures d’ouvertures.
  • Gruppen
    • 200  Person
Service
  • Ausrüstungen
    • Bus-Parkplatz
  • Zugänglichkeiten
    • Begrenzte Mobilität
  • Tarife
  • Kostenfrei
Einen Kommentar abgeben

Schreiben Sie Ihre Kommentare über Musée De L'ancienne Malterie De Champagne :

  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
Es gibt noch keine Kommentare zu Musée De L'ancienne Malterie De Champagne, schreibe die erste zu verlassen !