Maison Forte de Saint Menges

Historische Stätte und Denkmal Um Saint-Menges
Droits gérés
  • Während der allgemeinen Offensive am 10. Mai 1940, bei der sie alles platt machten, erreichten die deutschen Streitkräfte einen Tag später Bouillon. Sie machten wie bei ihrem « Blitzkrieg » weiter und kämpften sich weiter nach Westen in Richtung Maas vor, um ihre Strategie « Sichelschnitt » bis nach Dunkerque fortzuführen.

    In der Dämmerung am 12. Mai überquerten die drei Divisionen des 19. Panzerkorps vom General Guderian die Semois, dank derer niedrigem Wasserspiegel, besonders in Mouzaive : die 1. Panzerdivision hatte die Mission, so schnell wie möglich über Saint Menges die Maas in Floing zu erreichen. Die 2. Panzerdivision sollte sich Richtung Donchery begeben und die 10. über Givonne in Sedan eindringen, klassischen Weg der deutschen Invasionen, um dann nach Balan und Bazeilles weiterzumarschieren.
    Einige der kürzlich erbauten Blockhäuser an der belgischen Grenze, im Norden des Pays Sedanais, hielten dem Vordringen des mechanischen Stromes nicht lange stand. Der Leutnant Boulanger und seine vier Männer der 10.

    Antipanzerbatterie des 78. Artillerieregiments    waren mit der Verteidigung des « maison forte » von Saint Menges beauftragt und eröffneten das Feuer auf die ersten feindlichen Panzer, die aus dem Wald kamen. Sie hielten heldenhaft stand und opferten ihr Leben wie es einige Wochen später ihre 100 Kameraden im Fort der Ferté, dem letzten in der Linie Maginot Richtung Westen, machten.

    Am Nachmittag drangen die Panzer auf das Firmengelände der Espérance in Gaulier, während die 10. Panzerdivision ins menschenleere Sedan einfielen.
  • Gesprochene Sprachen
Einen Kommentar abgeben

Schreiben Sie Ihre Kommentare über Maison Forte De Saint Menges :

  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
Es gibt noch keine Kommentare zu Maison Forte De Saint Menges, schreibe die erste zu verlassen !