CENTRE TOURISTIQUE DU HARAS DE MONTIER-EN-DER

Um Montier-en-Der
  • Außergewöhnliches historisches Erbgut.

    1808 richtet Napoleon I. auf dem Gelände der ehemaligen Benediktinerabtei von Montier-en-Der ein Hengstdepot ein. Die heutigen Gebäude stammen aus der Mitte des 19. Jh. und grenzen an die Abteikirche aus dem 10. und 13. Jh.

    Eine baum- und blumenreiche Stätte mit großzügigen Innenhöfen, Stallungen, Schmiede, Sattlerei, Wagenunterstände, Reithalle und -koppeln.

    Heute wird das Gestüt vom Gemeindeverband des Pays du Der verwaltet und ist stark Reitsport und Tourismus orientiert:

    - IFCE (Französisches Institut für Pferd und Reitsport), das sich hauptsächlich der Ausbildung und Aufwertung des Pferdes als Wagenpferd widmet

    - Fremdenverkehrbüro des Pays du Der, das im ehemaligen Pförtnerhaus am Eingang des Gestüts untergebracht ist

    - AFPAN (Vereinigung des internationalen Festivals der Tier- und Naturfotografie) im „Offiziershaus“

    - Ein stilvolles Ferienhaus eingerichtet im ehemaligen Haus des Gestütsdirektors, Offiziershaus genannt

    - Ein ehemaliger Pferdestall, umgebaut zu einer Mehrzweckhalle, die für Schulungen, Seminare, Familienfeste, Empfänge zu mieten ist

    - Organisation von touristischen Veranstaltungen und Animationen in Form von Reitdarbietungen
Service
  • vom 10. Dezember 2017 bis zum 10. Dezember 2017
Einen Kommentar abgeben

Schreiben Sie Ihre Kommentare über Centre Touristique Du Haras De Montier-En-Der :

  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
Es gibt noch keine Kommentare zu Centre Touristique Du Haras De Montier-En-Der, schreibe die erste zu verlassen !