Engin Blindé de Reconnaissance - Place de Daigny

Historische Stätte und Denkmal Um Daigny
Droits gérés
  • Dieser Panzer ist ein Erkennungskriegsgerät (EBR), mit Reifen und nicht mit Raupenketten ausgestattet und gehörte dem versinnbildlichten aber 1984 aufgelösten 12. Regiment der berittenen Jäger von Sedan. Das Truppenübungsgebiet befand sich in Daigny. Die E.B.R. und ihre Besatzung folgten nach dem letzten Krieg den Pferden und Reitern nach und übernahmen die Vorhut, um die Positionen der Feinde auszukundschaften. SedanwarfastsechsJahrhundertelang,vonAnfangdesXV.Jahrhunderts bis zum Ende des XX. Jahrhunderts eine Garnisonsstadt mit Kavallerie. Die Stadt sowie die Umgebung weisen noch heute zahlreiche Spuren dieser Zeit auf, die einen wichtigen Teil unseres historischen Erbes darstellen.
    Das Givonnetal musste sich im Laufe der Jahrhunderte oft gegen bewaffnete Banden an der Grenze verteidigen. Hieraus entstanden vier Bunker, nämlich Givonne, Daigny, La Moncelle und Bazeilles, von denen leider nur die beiden letzteren übrig bleiben.
    Es hat ebenfalls unter den deutsch-französischen Kriegen gelitten, die drei Mal in 75 Jahren die Region um Sedan verwüstet haben. Von dem Drama vom 1. September 1870 trägt das Land aber am meisten an sich die Spuren : hunderte Kadaver lagen in Daigny ebenso wie in den Nachbargemeinden nach dieser Schlacht und nur ein Teil konnte gruppiert bestattet werden. Die anderen wurden in Massengräbern beigesetzt.
  • Gesprochene Sprachen
  • Dokumentation
Einen Kommentar abgeben

Schreiben Sie Ihre Kommentare über Engin Blindé De Reconnaissance - Place De Daigny :

  • Schrecklich
  • Schlecht
  • Durchschnittlich
  • Gut
  • Ausgezeichnet
Es gibt noch keine Kommentare zu Engin Blindé De Reconnaissance - Place De Daigny, schreibe die erste zu verlassen !