Um die Champagner-Weinberge entsprechend kennenzulernen, sollten Sie die Route Touristique du Champagne [Champagner-Touristenroute] keinesfalls versäumen.

Sie erstreckt sich über eine Länge von 600 Kilometern, mit etwa 80 Empfangsstrukturen, bei denen es sich mehrheitlich um Weinkeller handelt. Insgesamt werden fünf Routen angeboten, mit der Entdeckung von Territorien und dem historischen Kulturerbe, bis hin zur familiären und gemütlichen Einkehr bei einem der Produzenten (Aube-Marne).

Massif Saint Thierry

Vignobles et forêts forment dans le massif Saint Thierry un magnifique ensemble de verdure entourant, comme un écrin, des villages intimement liés aux sacres des Rois de France.
Au départ de Reims, sortie Tinqueux, l'itinéraire chemine par des routes pittoresques. - Traduction en cours

Die Berge von Reims

Auf diesen harmonischen Hängen befindet sich eines der bedeutendsten und schönsten Weinbaugebiete Frankreichs.
Von Reims oder Epernay kommend (der Weg ist in beide Richtungen gut beschildert) fahren Sie 70 km weit durch den Regionalen Naturpark. 

Das Marne-Tal

Dieser Weg verläuft zumeist hoch über dem Tal, bietet so manchen schönen Aussichtspunkt und öffnet Ihnen die Pforten eines reichen Kulturerbes.
Von Epernay kommend folgen Sie dem rechten Marne-Ufer und fahren danach am linken Ufer wieder zurück. 

Côte des Blancs

Von Epernay oder Villenauxe-la-Grande kommend wird die Côte des Blancs, die Wiege des Chardonnay, von Dörfern mit berühmten Namen gesäumt, die in Form eines Amphitheaters an den Hügelflanken entstanden.
Mit ihren ländlichen Gegenden strahlen die Hänge des Sézannais den bukolischen Charme eines typischen Weinbaugebiets aus.

Côte des Bar

Entdecken Sie eine Landschaft geprägt von Steinen und den Steinhütten „Cadoles“: Les Riceys ist das ausgedehnteste Champagner-Territorium und verfügt über 3 Appellationen für kontrollierte Herkunft (AOC).

Bummeln Sie durch das Dorf Essoyes, in dem der Maler Renoir einst gelebt hat. Der Charme des Umlandes von Bar-sur-Aube ist sowohl auf die lokalen Eigenheiten, als auch auf dessen Geschichte zurückzuführen.