4.800 Hektar Wasserfläche. Ein grenzenloser Lebensraum, in dem ein eigenes Ökosystem entstanden ist. Eine üppige Pflanzenwelt, eine vielschichte Tierwelt und ein Paradies für Vogelkundler... der Der-See und die grenzenlose Natur erwarten Sie.

Der Stausee wurde 1974 errichtet, um den Flusslauf der Marne zu regulieren, und zählt mit seiner Wasserfläche von 4.800 ha auch heute noch zu den größten künstlich angelegten Seen Europas.
 

Der Name „Der“ stammt vom keltischen Wort für "Chêne" (Eiche), einer Baumart, die in den umliegenden Wäldern stark vertreten ist, und die lange Zeit über als Rohstoff für Errichtung von Fachwerkhäusern und Kirchen diente. Bei der Flutung der Anlage wurden drei Dörfer unter Wasser gesetzt: Chantecoq, Nuisement-aux-bois und Champaubert-aux-bois.
Der bei der Vogelwelt rasch beliebte Ort wurde alsbald zum Nationalen Jagd- und Wildtierreservat erklärt und wird seither vom ONCFS verwaltet. Die Ende des Sommers auftretenden Schlicke ziehen die auf Wanderschaft befindlichen Stelzvögel an, und die Vegetation, die diese Schlicke im Herbst überdecken, und die ausgedehnten Wasserflächen führen dazu, dass zahlreiche Enten den Winter und das Frühjahr in diesem Gebiet verbringen.

Die warmen Farbtöne des Herbsts überziehen nach und nach die Landschaften rund um den Der-See und kündigen die baldige Ankunft der großen Zugvögel an. Diese Vögel kommen zu Tausenden hierher, um den Winter hier zu verbringen, oder um zu rasten, bevor es sie weiter in den Süden zieht: graue Kraniche, Saatgänse, Blässgänse und Graugänse, Seeadler, Wildschwäne und Zwergschwäne, Schellenten… sie alle kommen zahlreich hierher!  
  
In diesem natürlichen und wunderbar erhaltenen Rahmen finden 200 Vogelarten, von denen manche vom Aussterben bedroht sind, 40 Säugetierarten, 45 Libellenarten, 20 Lurcharten und mehr als 200 verschiedene Pflanzensorten ein Zuhause.  

Ein Freizeitparadies

Zahlreiche Vogelwarten wurden in unmittelbarer Nähe des Sees eingerichtet. Wenn Sie Lust (und Kraft in den Beinen) haben, können Sie auf die Aussichtsplattform des Wasserturms in Giffaumont-Champaubert steigen. Aus 30 Metern Höhe genießen Sie einen wunderbaren Ausblick auf den See und die umliegenden Wiesenflächen. 

Aber der See ist auch ein wunderbarer Ort, um Wassersport und Motorsport zu treiben, und um in aller Ruhe zu angeln (Karpfen und Fleischfresser).   

6 Sandstrände wurden eigens angelegt, und in den Monaten Juli und August werden die Strände von Bademeistern bewacht.

Kontakt

Office de Tourisme du Lac du Der (Tourismusbüro)
51290 GIFFAUMONT-CHAMPAUBERT Tel: 03.26.72.62.80
Fax: 03.26.72.64.69

http://www.lacduder.com/